Confinity 2024.1: Organisieren, Publizieren und Wiederherstellen

Die neueste Confinity Version ist da und bringt spannende neue Features wie zum Beispiel das Wiederherstellen gelöschter Daten und die verbesserte Organisation von Inhalten.

| Confinity | ca. 4min Lesezeit
Confinity Update 2024.1

Neue Versionsnummern

Nach der Version 1.5 kommt 1.6 oder doch 2024.1? Ja, wir haben die Versionsnummerierung angepasst, da die alten Versionsnummern nach Semantic Versioning f√ľr uns einfach nicht richtig gepasst haben. Deshalb haben wir entschieden, dass wir fortan die aktuelle Jahreszahl mit einer anschliessenden Laufnummer pro Jahr verwenden. Nach 2024.1 wird dann also hoffentlich 2024.2 released. ūüėČ

Was bringt 2024.1 also so mit sich? Gerne stellen wir die neuen Features im Folgenden vor.

Wiederherstellen von gelöschten Inhalten

Selektieren, L√∂schen, Best√§tigen, Ups! Auch wenn Best√§tigungsdialoge ein versehentliches L√∂schen verhindern sollen, passiert es auch den Besten doch immer wieder, dass Inhalte aus Versehen gel√∂scht werden. Wenn ein Inhalt in Confinity gel√∂scht wird, ist er zwar nicht mehr sichtbar, im Versionierungssystem von Confinity aber noch immer vorhanden. Egal ob absichtlich gel√∂scht oder nicht, wir haben jetzt eine Funktion gebaut, um eben diese Inhalte wiederherstellen zu k√∂nnen. Daf√ľr kann man in der entsprechenden App die neue Aktion "Wiederherstellen" aufrufen, den gew√ľnschten Inhalt ausw√§hlen und schon √∂ffnet sich das Bearbeitungsformular. Jetzt allenfalls noch ein paar √Ąnderungen vornehmen und speichern, und schon ist der Inhalt wieder da.¬†

√úbrigens, die Funktion zum L√∂schen heisst aktuell zwar noch "Archivieren", wird aber in einer zuk√ľnftigen Version zu "L√∂schen" umbenannt.

Code Kennzahlen

640
Geänderte Dateien
16585
Geänderte Zeilen Code
9321
Neue Zeilen Code

Mitpublizieren von referenzierten Inhalten

Beim Publizieren von Inhalten hat Confinity bisher alle referenzierten Inhalte, welche noch nicht publiziert waren, automatisch mitveröffentlicht. Damit wird sichergestellt, dass alle Referenzen korrekt funktionieren und nicht ein unvollständiger Inhalt veröffentlicht wird. 

Neu haben wir im Publizieren-Dialog eine Funktion gebaut, die alle referenzierten Inhalte auflistet. Bei optionalen Referenzen, also Inhalte, die bereits in einer älteren Version publiziert sind, können Autoren entscheiden, ob sie diese ebenfalls mitveröffentlichen wollen. Dies ermöglicht mehr Kontrolle und Übersicht beim Veröffentlichen von Inhalten.

Mehr Organisation sämtlicher Inhalte

In der neuesten Version haben wir auch die Organisation von Inhalten optimiert. Jetzt ist es bei jedem Inhalt im Bearbeitungsformular m√∂glich, folgende Zusatzinformationen zu hinterlegen bzw. einzusehen. Ein Teil dieser Funktionen sind nur in der Enterprise-Edition verf√ľgbar.

  • Notizen

    Mittels eines WYSIWYG-Editors kann eine formatierte Notiz zu einem Inhalt hinterlegt werden, welche von allen Autoren eingesehen und bearbeitet werden kann.
  • Zuweisung von Benutzer

    Jedem Inhalt können beliebige CMS Benutzer zugewiesen werden, um z.B. Zuständigkeiten zu definieren.
  • Tags

    Inhalten können neu Tags zugewiesen werden, mit denen auf der Übersichtsseite gefiltert werden kann, um spezifische Inhalte schneller aufzufinden.
  • Referenzen

    Im Akkordeon "Referenzen" sind auf einen Blick alle Inhalte ersichtlich, welche auf den gerade geöffneten Inhalt referenzieren (z.B. über einen Link).
  • Aufgaben

    Dem geöffneten Inhalt kann mit einem Klick eine neue Aufgabe erstellt und bestehende Aufgaben angesehen und bearbeitet werden.

Single Sign-On mit OpenID Connect

Single-Sign-On (SSO) wird von Confinity schon seit Jahren in Form einer Identity Propagation mittels JWT unterst√ľtzt. Neu bieten wir aber auch eine L√∂sung f√ľr den Branchen-Standard OpenID Connect (OIDC) an. Mit nur einem Klick k√∂nnen sich Autoren so sicher im Adminpanel anmelden, sofern sie nat√ľrlich bereits beim entsprechenden Provider angemeldet sind.

Weitere spannende Änderungen

  • Kommentar für Änderungen

    Die Autoren können jetzt jede Änderung an Inhalten kommentieren, damit andere Benutzer die entsprechende Anpassung nachvollziehen können.
  • Bessere Anzeige des Publikationsstatus

    Der Ring, welcher den Publikationsstatus eines Inhaltes abbildet, wurde optisch verbessert. Jetzt kann man neue Inhalte von bearbeiteten Inhalten besser unterscheiden.
  • Neue Formularvalidierungen

    Im Formular-Modul gibt es zwei neue Validierungstypen, mit denen die Benutzereingaben auf deren Länge sowie auf erlaubte Zeichen validiert werden können.
  • Statistiken

    Über die neue Statistik-App können Seitenzugriffe, Aufrufe von Weiterleitungen sowie Aufrufe von nicht gefunden Seiten eingesehen werden. Dadurch lassen sich z.B. Fragen beantworten wie "Für welche URL sollte eine Weiterleitung eingerichtet werden?" oder "Welche Weiterleitungen können gelöscht werden?" .
  • Flexiblere 404-Seiten

    Jetzt kann pro Navigationshierarchie optional eine individuelle 404-Seite definiert werden. Dies ermöglicht z.B. eine spezifische 404-Seite für deaktiviere Stelleninserate, um Interessenten auf andere interessante Stellenangebote hinweisen zu können.

Das waren aus unserer Sicht die wichtigsten aber noch lange nicht alle neuen Features. Unsere Kunden finden das komplette Changelog wie gewohnt direkt im Adminpanel von Confinity. Selbstverständlich haben wir uns auch in diesem Release wieder auf Käfer-Suche gemacht und einige fiese Bugs behoben. 

Yves

Yves Hohl

ist Geschäftsführer und Software Engineer bei der ConX und ist in der Freizeit mit der Familie und dem Mountainbike unterwegs.


Weitere Artikel zum Thema

Confinity Update 1.5: Zurück in die Zukunft

1. Mai 2024 5min
Unser neuestes Update 1.5 für unser CMS Confinity, bringt Vergleich- und Wiederherstellungsmöglichkeiten von alten Versionen sämtlicher Inhalte, erste Integrationen von AI für die Suche, modernste Bildoptimierungen, verbesserte Integration von strukturierten Daten und noch vieles mehr.
Weiterlesen